Feldpostbriefe von Uwe Hinrichsen

gelesen von Helmut Hinrichsen

Freitag, 17. Januar 2020, 19 Uhr

Die Feldpostbriefe schildern in bedrückender Genauigkeit die Zustände an der Front und geben einen Eindruck in das Denken eines 17jährigen Jungen vom Lande, der sich in den Kriegswirren der Ostfront nach Hause sehnt. Die  Lesung zeichnet den Weg Uwe Hinrichsens nach und zeigt auf, wie sich der junge Mann zu einem überzeugten Nationalsozialisten wandelt.  

Eintritt frei, Spenden erbeten

Zurück